Weblog Simpleblog kostenlos selbermachen!


nix los hier.

als kind zu hot gebadet

selten, wirklich nur sehr selten soll es vorkommen, dass ich etwas sehen, hören oder lesen "darf", das mich trotz eindeutigem standpunkt zur sache erst einmal ziemlich sprachlos zurücklässt.

der ganzen deutsch-gangsta-rap-scheiße bin ich nicht gerade wohlgesonnen, das sollte ich wohl vorausschicken. und ich steige spätestens dann vollkommen aus, wenn irgendwelche spacken mit so grandiosen künstlernamen wie frauenarzt, mr. long oder king orgasmus one ihrem selbsternannten "porno-rap" frönen. nationalismus, sexismus, homophobie und selbstgefeierte dumpfbackigkeit - als wenn es das normalste der welt wäre.

nun gibt es da einen typen, nennen wir ihn der einfachheit halber bei seinem namen g-hot, der schon bei flers unbeschreiblich hohler neuen deutschen welle mitgearbeitet hatte. diese veröffentlichung zog eine ganze reihe empörter aufschreie nach sich; derart offensichtliche deutschtümelei hatte es bis dato im deutschsprachigen mainstream-rap nicht gegeben. es stand die frage nach hintergrund und ernsthaftigkeit dieses auftretens im raum, aber eigentlich war das alles nicht so gemeint und wurde nur falsch verstanden. nunja.

jetzt gibt es also diesen g-hot, der schon mit fler gearbeitet hat, auf mtv und co zusammen mit nicht ganz unbekannten leuten wie sido, dj tomekk, b-tight oder tony d über die kiste flimmert und damit einem insbesondere jungen publikum oftmals als vorbild dient. g-hot, der bis 2006 bei aggro berlin, mittlerweile wohl dem deutschen label für rap unter vertrag stand. g-hot, der mit seinen milchgesichtigen 24 jahren schon soweit über den tellerrand geschaut hat, dass er weiß, dass es da in sexueller hinsicht noch etwas anderes geben muss, als das, was in seinem eigenen kinderzimmer abläuft.

und so kommt es, dass g-hot zusammen mit einem seiner alten rap-kumpels und label-inhaber boss a alias die kralle mal wieder ein paar rhymes bastelt und nun wahrscheinlich mordsstolz ist auf seinen neuen, online verfügbaren track "keine toleranz". in diesem wird den ganzen untermenschen ("so was hat kein Leben verdient") mal richtig gezeigt ("Nie wieder freilaufende Gays") , was sache ist ("Nach einem Coming Out würde mich mein Vater mit einer Eisenstange schlagen"). g-hot fragt sich, "Was ist bloß passiert - sie werden akzeptiert" und stellt fest, "es gab Zeiten, da wurden sie mit der Axt halbiert". den "Schwuchteln" solle man besser "den Schwanz abscheiden" - "Nie wieder wegkucken, respektieren - wir müssen reagieren, lasst uns handeln!", "Wenn du einen von ihnen siehst, dann box ihn!", "Mach mit, lass uns die Welt von AIDS befreien",...

und - wie gesagt - ich bleibe fürs erste sprachlos zurück. dass der iq vieler protagonisten aus dem rap-business kaum über zimmertemperatur im herbst ohne heizung reicht, das vermutete man schon und dass der horizont der herren nicht ganz so weit geht - okay. aber eine dermaßen offene zurschaustellung der eigenen xenophobie und homophobie, das kannte ich bislang nicht mal von der npd und konsorten. ich muss den herren g-hot und kralle aber zugute halten, dass sie sich deutlich von ihren aussagen distanzieren: "Der Track 'Keine Toleranz' sollte niemals der Öffentlichkeit präsentiert werden, und diente nur Eigenzwecken. Nie sollte jemand damit beleidigt werden und nie sollte Volksverhetzung oder Aufruf zu Mord und Gewalt stattfinden. [Das Label] 'Suppe inna Puppe' stellt sich frei von rassistischem Gedankengut. [Wir] haben alles in Bewegung gesetzt, um den Song aus dem Internet zu entfernen. Wir bitten um Verständnis." natürlich.

und das schlimmste bei der ganzen scheiße: in nicht wenigen hip-hop-foren, auf youtube.com und auch anderwo wird deutlich, dass eine nicht unerhebliche anzahl von fans das "gar nicht so schlimm" findet. g-hot spreche schließlich nur aus, was alle denken und wer den track kritisiert, ist sowieso selbst schwul. ich geh jetzt kotzen.

7.7.2007 / gib mir kontra!



Untitled Comment

"[...] als wenn es das normalste der welt wäre."
mal ehrlich, ist es das nicht?

ps: mein text enthielt "böse worte". blöd, wenn keine/r mehr mit dem wort se.ismus kommentieren darf, finde ich ...

Anonymous / 9.7.2007


normal? & @filter

* inwiefern soll das bittesehr als vollkommen normal akzeptiert und belächelt werden müssen? oder verstehe ich da was falsch?
* der filter ist wohl systemintern; ich habe da nichts eingestellt und kann da auch nichts weiter einstellen.

nixloshier / 9.7.2007


Gefundenes Fressen

Erstmal is der Burner "Track G-Spast feat. Blubb A a.k.a. die Qualle - keine Toleranz" qualitativ so hochwertig, dass er ungefähr bei den den Würmern anzusiedeln ist. Der Inhalt is natürlich ein Leckerchen, NMZS hat darauf gebührend geantwortet. Das Gay-Hot ein kaputter Junge is, wusst' ich zwar schon vorher, aber dass er so ein dummer Troll ist, erschloss sich mir erst vor kurzem. Nicht dass mich die Einstellung eines solchen Bratwurstwenders überrascht, vielmehr war es derart dämlich einen solchen Track rauszuhauen. Der musste ja selbst für Aggro zu krass sein, weil auch die sich solche explizite Hetze nicht leisten wollen; haben schließlich schon genug mit Monica Griefhahn und Co. zu tun. Bei weiterem Support von Gay-Hot hätten auch Sender wie MTV oder VIVA nicht mehr mitgespielt und Aggro noch mehr gekürzt (was sie nebenbei ohnehin schon tun, aktive Meinungsmache hin zur alternativen Rock Szene a la Mia und Debbie rockt Jauche, an dieser Stelle danke an Kuttner und Co.)

Und dank solcher Subjekte wie Gay-Hot haben alle Rap-Kritiker mal wieder ein gefundenes Fressen. Alle Rapper sind wieder dumm und prollig. Und natürlich wird wieder kollektiv übers Ziel hinausgeschossen. Wieder schreit die Punk/Emo/Electro/Alternativ-Szene was von Nationalismus. Bedauerlicherweise sind mir aber Leute bekannt, die in Videos von Aggro kleine Auftritte hatten. Sie haben beispielsweise im Video von "Aggro Berlin Zeit" mitgespielt (das Geld gebügelt). Und sie sind schwarz und stammen aus Ghana. Dass Fler uns G-Hot jeweils Halbtürken sind, schüttet man gemeinhin unter den Tisch. Weiterhin verstehe ich partout nicht, was an Flers NDW so schlimm war. Nationalismus ist schlimm, Patriotismus in keinster Weise, ich kann stolz sein, Deutscher zu sein, ohne damit gleich Ausländer oder sonst wen zu hassen. Dass ich mein Land liebe heisst doch nicht, dass ich gleich alle anderen hasse.
Es ist einfach schade, dass die , zugegebenermaßen ganz steile, Steilvorlage von G-Hot jetzt von vielen genutzt wird, um die Rap-Szene breitbandmäßig zu verdammen, anstatt sich auf das Thema Homophobie und die Folgen solcher Tracks zu fokussieren.

Anonymous / 11.7.2007


update!

=> http://nixloshier.simpleblog.org/17747/

nixloshier / 12.7.2007


von Dr.Faustus

g-hot hat nur recht ,ich mein den track und nich die scheis stellungnahme
K E I N E T O L E R A N Z
ihr schwuchteln

Anonymous / 14.7.2007


alles bla

ihr hört in euerer freizeit raggaae - aka : schwulen hater nr 1 musik.
und kaum is mal auf deutsch dreht ihr am rad...also ruhe bitte
dann les ich hier namensverdreher wie Gay-Hot... du bist auch nich älter als 15 der dass schreibt. will sachlich reden wird aber selbst beleidigend.
ihr seit so armseelig.
nächstes jahr sind die jungs bei SONY. und dann wird richtig gehassst. und sony gehört halb mtv mit. da werdet ihr noch sehn was passiert. von wegen kürzung und so.
und von wegen Kuttner &Co. : hahahahhahahahahahahah...des war mal ein gutes beispiel
HAAAAAAAAArrrrrrrrrrrrrrrrrrrr

Anonymous / 16.7.2007


re: doppelgeistigdünnpfiff obendrüber

dr. faustus hat natürlich recht mit allem, was er da so zu formulieren versuchte. ich hoffe nur, dass er lesben ebenso widerwärtig findet und sein pseudonym "dr. faustus" nicht von einer ähnlich betitelten praktik abgeleitet wurde - das finden nämlich viele andere widerwärtig, es geht in manchen us-bundesstaaten sogar als straftat durch und es soll schon eine zeit gegeben haben, wo auch derart "pervertierte" besser mal umgebracht wurden. nicht, dass sich dieses eklige zeugs noch krankheitsartig verbreitet.... bäh!

@"alles bla": abgesehen davon, dass ich weder "raggaae" noch "reggae" höre, du offensichtlich ein problem mit deinen augen hast (aus einem kommentar mit "gay-hot" wird gleich ein "ihr seit (sic!) so armseelig (sic!)") und ich keine ahnung habe, warum auf einmal "kuttner und co" so zentral bei diesem thema sein soll - bitte bleibt doch mit eurem assi- und intoleranzgetue weg und unterstützt lieber rep/npd und co. bei cdu/csu findet ihr aber vielleicht auch schon genug beifallklatscher, wer weiß.

nixloshier / 16.7.2007


...

deutscher hip hop is das was es ist
du solltest es akzeptieren
ich finds genial, dass künstler wie fraunarzt jetzt endlich mal auf MTV laufen
in eurer Rock Kultur, wenn man die so nennen darf
sind noch viel derbere spasten unterwegs

Anonymous / 10.9.2007


dumm?

ey guck ma wenn du meinst man soll nich das aussprechen was man denkt dann machst du das doch auch falsch, nur weil du kein fan von rap bist musst du doch nicht sagen das das alles scheiße ist was die machen, ich pesönlich finde es auch nicht korrekt so ein lied zu machen, allerdings finde ich schwule auch scheiße, denn das ist nur eine art seine defiziete auszudrücken, achso außerdem heißt das doch noch lange nicht das die einen geringen IQ haben, wahrscheinlich haben die einen höheren als du, denn imgegensatz zu ihnen bist DU nicht berühmt und hast mit 24 schon aus nichts geld gemacht^^ also bisschen deskretion bitte beim schreiben!

Anonymous / 3.11.2007


G-Hot

Nichts gegen G-Hot das ist der beste rapper überhaupt un wer keinen homor hat der soll sich halt was anderes anhören aber nicht einem grossartigen Künstler seine zuckunft versauen!!!!!

Anonymous / 17.3.2009


Untitled Comment

Nunja. Schwul sein ist auch nicht das Normalste. Und ich denke es gibt da einen Haufen Schwulenfeinde die sich den Track gerne reinziehen (darunter auch ich und mein Freundeskreis). Wenn aber Lieder gegen Politik geschrieben werde dann regt sich keiner auf, bei diesem Kiddie-Punk. Das is ja okay. Ich hoffe ihr spürt den Sarkasmus meiner Worte.

Anonymous / 19.3.2009


sarkasmus verspürt?

ganz ehrlich: nee.

sarkasmus ungleich sinnlosigkeit.

nixloshier / 19.3.2009


<< rewind fast forward >>

wirklich nichts.
von vorne bitte
ablage von a bis z



neuester klugschnack
kontakt-probleme ~
ebay-brainfuck ~
unaufgefordert aufgefordert ~
der frühling ist da ~
whiteboards für alle! ~



statistics, please!



hosted by simpleblog.org